Werde Insider & spare 10% auf deine erste Bestellung. Gratis Versand & Retoure.
Wichtiger hinweis:

Du verwendest einen veralteten Internet-Browser.
Wir empfehlen dir ein Update auf die aktuelle Version, um dir ein optimales Einkaufserlebnis bieten zu können.

Eine entsprechende Aktualisierung kannst du auf den offiziellen Anbieterseiten kostenlos herunterladen. Bitte wähle:

Kleidung fürs Fahrradfahren

Kleidung fürs Fahrradfahren

Guide Fahrrad Bekleidung

Welche Kleidung ist die richtige fürs Fahrradfahren?

Fahrrad fahren liegt voll im Trend: Von Jahr zu Jahr schwenken immer mehr Menschen vom Auto auf das Fahrrad um, Politiker fangen endlich an umzudenken und die Mobilität in den großen Städten ändert sich zunehmend. Das hat auch gute Gründe: Fahrrad und E-Bike fahren ist nicht nur gut für die Umwelt und das Klima durch den niedrigen CO₂-Ausstoß. Es schont auch den Geldbeutel, die langwierige Parkplatzsuche entfällt und ganz nebenbei tust du noch etwas für deine Gesundheit: Eine Win-win-Situation für Alle!

1. Fahrradbekleidung für den Alltag

2. Funktionelle Hosen: Das Basic für die Radtour

3. Das A & O: Atmungsaktive Kleidung

4. Anpassungsfähigkeit bei Wind und Wetter

5. Grenzenlose Bewegungsfreiheit

6. Nützliche Extras

Bekleidung-fuers-fahrradkleidung-4

1. Fahrradbekleidung für den Alltag

Wenn du mit dem Fahrrad unterwegs bist, willst du auf hochwertige und optisch ansprechende Kleidung dennoch nicht verzichten. Denn du trägst deine Bekleidung ja auch vor und nach dem Fahrradfahren, und willst dann nicht dein ganzes Outfit wechseln müssen. Die ideale Fahrradbekleidung verbindet also fahrradtaugliche Funktion mit einem Alltags-tauglichen Look. So kannst du gut angezogen durch die Stadt sausen und kommst trotzdem nicht ins Schwitzen. Da urbane Fahrradbekleidung nicht für Extremsportler gemacht ist soll sie außerdem von kleinen bis großen Größen für Alle passend sein.

Bekleidung-fuers-fahrradkleidung-5

2. Funktionelle Hosen: Das Basic für die Radtour

Kaum ein Kleidungsstück ist beim Fahrradfahren wichtiger als die Hose: Einerseits muss sie funktional ausgestattet und atmungsaktiv sein, andererseits darf sie dir beim Fahren nicht in die Quere kommen. Und zu guter Letzt sollte sie auch vom Aussehen her in den urbanen Alltag passen, um das Umziehen vor Ort zu vermeiden. Achte außerdem darauf, dass sich deine Fahrradhose leicht umkrempeln lässt, eine Befestigungsmöglichkeit für das Fahrradschloss bietet und reflektierende Elemente besitzt, die zum besseren gesehen werden im Dunkeln und bei Dämmerung beitragen können.
All diese Anforderungen lassen auch mit dem Look einer „gewöhnlichen“ Jeans kombinieren, die du bei der Arbeit oder in der Freizeit tragen kannst.

3. Das A & O: Atmungsaktive Kleidung

Egal ob mit dem E-Bike, S-Pedelec oder auf dem normalen Fahrrad: Nichts ist essenzieller als atmungsaktive Kleidung. Diese sorgt dafür, dass sich deine Körpertemperatur besser regulieren kann, Feuchtigkeit aus deiner Kleidung entweicht und du dich nicht durchgeschwitzt fühlst. Deine Fahrradjacke sollte hierfür eine hochatmungsaktive Membrane besitzen, außerdem weitere Lüftungsmöglichkeiten haben und deine weiteren Lagen unter der Fahrradjacke müssen ebenfalls atmungsaktiv sein und die Feuchtigkeit damit weitergeben können. 

Damit Feuchtigkeit aber nicht von außen zu deinem Körper durchkommt sollte deine Fahrradjacke außerdem wasserdicht und winddicht sein.

Bekleidung-fuers-fahrradkleidung-3
Bekleidung-fuers-fahrradkleidung-7
Bekleidung-fuers-fahrradkleidung-9

Der Vorteil von Funktionsshirts als erste Lage, die du direkt auf der Haut trägst, ist, dass diese schnelltrocknend sind. Mit Bambus-Viskose als schnell nachwachsendem Rohstoff sorgt der Materialmix außerdem für ein wärmendes Gefühl, wenn es kalt ist und wirkt kühlend bei hohen Temperaturen. Auch kannst du schnell trocknende Funktionsshirts praktischerweise am Abend vor dem nächsten Trip waschen und sie sind am nächsten Tag bereits wieder trocken.

4. Anpassungsfähigkeit bei Wind und Wetter

Wenn du in der Stadt mit dem Fahrrad unterwegs bist, brauchst du nicht nur atmungsaktive, sondern vor allem auch Wind- und Wasserresistente Kleidung, schließlich willst du nicht durchgefroren oder klatschnass beim nächsten Termin ankommen. Vor Gegenwind und Auskühlen schützt dich dabei die winddichte Membrane deiner Fahrradjacke. Auch Handgelenk wärmende Fleecestulpen mit Daumenlöchern und Ärmelriegel sowie eine sich deiner Figur anpassenden Saumweitenverstellung hält den Wind draußen. 

Damit deine Fahrradjacke mehr als einen kleinen Schauer abkann, achte bei deiner Wahl auf eine hohe Wassersäule des Materials – ideal sind mindestens 8.000 mm – sowie auf wasserdicht versiegelte Nähte. Eine wasserabweisende Imprägnierung sorgt außerdem dafür, dass Regen an deiner Fahrradjacke abperlt und sich der Stoff deiner Jacke somit nicht vollsaugen kann und damit nicht schwerer wird.

Elkline-icon_winddicht_-blue_1
Elkline-icon_fahrradtauglich_-blue
Elkline-icon_reflektierend_-blue
Elkline-icon_atmungsaktiv_-blue_1
Elkline-icon_wasserdicht_-blue_1

5. Grenzenlose Bewegungsfreiheit

Beim Fahrradfahren bist du aktiv und agil: Du möchtest dich nicht einschränken oder dich gar unbeweglich fühlen. Achte bei deiner Kleidung zum Biken im Alltag daher auf Erweiterungsmöglichkeiten mit Reißverschluss, Riegel zur Weitenverstellung sowie dehnfähige und elastische Materialien. 

Kleine Helfer, die trotzdem für viel Komfort sorgen, sind versteckte Taschen, die kaum Platz wegnehmen und ideal zum Verstauen von Schlüssel oder Kleingeld sind als auch Möglichkeiten zur Befestigung deines Fahrradschlosses. Diese kleinen Helfer ermöglichen dir mehr Bein- und Armfreiheit und sorgen dafür, dass du deine Hände jederzeit am Lenker lassen kannst.

Bekleidung-fuers-fahrradkleidung-8

6. Nützliche Extras

Neben Wasserresistenz, Atmungsaktivität und Bewegungsfreiheit gibt es Extras, die das Fahrradfahren und Pendeln in der Stadt und im Alltag noch einfacher machen und das Fahrrad so zu deinem zentralen Mobilitätspunkt machen. Zu solchen praktischen Extras gehören zum Beispiel eine durchsichtige Handytasche auf dem Ärmel, die es dem Fahrer selbst bei schlechten Witterungsverhältnissen erlaubt, das Handy während der Fahrt im Blick zu haben – ohne Anhalten zu müssen. So kannst du deine Route jederzeit sehen und schützt trotzdem dein Smartphone vor Wind und Wetter – praktischer geht es nicht. 

Bei wechselhaftem Wetter und um deine Fahrradjacke immer greifbar zu haben und nicht in einer Fahrradtasche verstauen zu müssen, sind in die Fahrradjacke integrierte Rucksack-Straps ideal. Denn damit trägst du deine Jacke wie einen Backpack auf dem Rücken und hast sie jederzeit erreichbar, um schnell wieder reinzuschlüpfen.

Bekleidung-fuers-fahrradkleidung-6

Entdecke die Urban Bike Collection